4. Tag von Nis nach Sofia

4. Tag  – 1. April 2010
Tagesetappe: Von Nis nach Sofia158 km
Gesamtkilometer: 1365 km
Wartezeiten an der Grenze: 6 Minuten

7.30 Uhr bin ich in Nis gestartet und Richtung Osten zur Grenze gefahren. Auf der Strecke waren viele serbische, bulgarische und türkische LKW unterwegs. An der Grenze ging es überraschend schnell. Alle Berichte haben sich als falsch herausgestellt, die ich über die bulgarischen Grenzer und Zöllner gelesen habe. Es ging schnell und aeusserst höflich zu. Ein bulgarischer Zöllner winkte mich an den wartenden Autos vorbei und fragte auf deustch woher / wohin und wünschte eine Gute Reise.

Die Strassenschilder sind nun alle kyrillisch, nachdem in Serbien und Bosnien die Schilder zweisprachig waren.

Da die Strecke von der Grenze nach Sofia nur 60km waren, blieb viel Zeit um Sofia anzuschauen.
Erst ein Hotel finden, dann mit der Tram in die Stadt und dann „alles“ angeschaut. Es ist fast so, wie man es sich vorstellt.

Das Wetter wechselt von Regen bis Sonnenschein, so dass die Alexander Newski Kathedrale gesaeubert glitzern kann.
Als schwierig stellt sich nur die Suche nach einem Internetcafe heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.