1. Tag 24.5.2012 von Ludwigshafen nach Luxemburg

1. Tag 24.5.2012 von Ludwigshafen nach Luxemburg

Distanz:   425 km  – Gesamt: 425 km  / Wartezeit Grenze: 0 Minuten


Am Morgen habe ich erst einmal mein Motorrad gepackt und bin so gegen 10.15 Uhr in Ludwigshafen gestartet.
Mit Nebel und trotzdem warmen Wetter bin ich auf die Autobahn, um voran zu kommen. Bis nach Donaueschingen und dann quer durch den Schwarzwald nach Offenburg.
Dort war dann sogar schon recht sonnig.
Am Offenburger Ei war Stau, der mich auf meinem direkten Weg nach Frankreich zwar aufgehalten, aber nicht gehindert hat.

In Strassburg habe ich dann das Navi auf Autobahnen und Mautstrassen vermeiden umgestellt, so dass ich zuerst durch kleine Vororte gekrochen bin aber nach einigen Kilometern dann doch durch richtig nette „französische“ Elsassdörfer.

Der schnellste Weg geht wohl über die N4, was mir aber zu schnell war, so dass ich dann einen südwestlichen Abstecher in die Berge nach Dabo und Saarbourg genommen habe. 

Wunderschöne Bergstrassen, mit Rollsplitt ;)) und dafür keine anderen Fahrzeuge. Super!
Nach Saarbourg bin ich gefahren, um mir das Chagall Kirchenfenster in der Chapelle des Cordeliers anzuschauen. Gesehen habe ich es, nur Fotografieren durfte ich nicht.
Da es dann bereits nach 14 Uhr war, bin isch schnurstracks nach Luxembourg gefahren. Dies zwar auch auf der französischen Autobahn, da als Ziel das Hotel Mélia/ Luxembourg um 16 Uhr gesetzt war. Geschafft habe ich es nicht ganz. Regen und Stau hatten mich um Metz aufgehalten.
Die Organisatoren von Eurobiker waren bereits da,. So habe ich mein Roadbook in Empfang genommen und an mein Motorrad wurde als Tourguide ein Sattelitten Tracker eingebaut. So kann man die Gruppen jederzeit verfolgen kann.

Dann gab es nette Reden, vom Luxembourger Bürgermeister, Motorradweltverband etc.. Eins schönes Abendessen zum Kennenlernen der Gruppe hat den ersten Tag abgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.