27. Von Bekescsaba nach Graz ( Feldkirch)

27. Tag – 24. April 2010
Von Bekescsaba nach Graz (Feldkirch) 629 km
Gesamtkilometer: 10.975 km
Wartezeit an der Grenze: 0 Min. HU/SLO/A 

Ich habe mir beim Frühstück und Packen Zeit gelassen, da ich „nur“ einmal in Ungarn von rechts unten nach links Mitte muss.

Aber gleich beim Start spinnt das TomTom und funktionierte gar nicht. Also wieder auf Karte und Vorwegweiser verlassen und prompt fahre ich in die falsche Richtung nach Szeged  – anstatt nach Keszgemet. Nach 15 km merke ich es und kann meinen Fehler korrigieren und auf einer kleinen Querstrasse durch Felder fahren. 

Auf der Strasse nach Keszgemet waren dann noch einige türkische und rumänische LKWs unterwegs aber ansonsten bin ich gut vorangekommen, soweit es die vielen Ortsdurchfahrten zugelassen haben.

Die Donau überquerte ich in Dunaföldvar.
Ich bin im Sommer angekommen! 25 Grad. Die Sonne hat schon Kraft. Am Nordufer des Balatons entlang geht es weiter nach Westen. 

Ein Nachmittagsessen und Kaffeestopp mit Panoramablick auf der Sonnenterasse musste dann nach über 350 km sein.

Die letzten Kilometer bis Graz verliefen problemos. Grenzen gibt es keine, so dass ich noch einen kurzen Abstecher im Dreiländernationalpark nach Slowenien gemacht habe. 
Auf der Phyrnautobahn spule ich die letzten 30 km ab.

21.15 Uhr war Verladung im Grazer Hauptbahnhof,
wobei ich wieder auf dem Bahnsteig zum Zug fahren durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.