18.8.2018 von Mandeville NOLA im The City of New Orleans

Samstag 18.8.2018

Es hat nicht Gewittert. Zumindest nicht am Morgen und nicht bis zur Abfahrt aus den Fontainebleau State Park. Wie bereits am Vortag, war die Nacht kein bisschen erholsam. Heiß und zerstochen.

Aber Zelte trocken verpacken und eine Runde im Park gehen konnten wir so. Im Park haben wir Hirsche, Alligator, Kaninchen, Eichhörnchen, Frösche, Geckos, Spinnen und zumindest Annika und Pirmin Waschbären gesehen.

Nach New Orleans den Weg kannten wir. Die Amtrak Station war dagegen nicht ausgeschildert aber neben dem bekannten Superdome doch gut zu finden. Auch dank Maps.

Die Station war nicht mit der in Washington oder New York zu vergleichen. In den 20-30er Jahren entstanden, spiegelt diese mit den gemalten Bildern der Stadtgeschichte und des Bahnbaus die damalige Zeit ab.

Pünktlich 13.45 Uhr setzt sich dann der „The City of New Orleans“ in Bewegung.

Alle Zugverbindungen der Amtrak haben eigene klingende Namen. Dies bereits seit vielen Jahren, welche auch in der Musik besungen werden. The City of New Orleans ist dabei eines der bekanntesten – Arlo Guthrie. The City of New Orleans

Bei der Abfahrt aus New Orleans hat es wieder heftig geregnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.