8.8.2018 von Zuhause nach Lissabon

Mittwoch 8.8.2018

Nachdem wir gestern schon gepackt hatten, war der Morgen sehr ruhig. Jeder geht noch seinen normalen Tätigkeiten nach.

Und dann steht um halb drei das Taxi vor der Tür und wundert sich über das wenige Gepäck. Weder die Fahrt noch das Einchecken machen Probleme und so haben wir noch Zeit den Flugzeugen beim Starten und Landen von der Besucherterrasse aus zuzusehen, bevor es zu regnen beginnt und wir uns auf den Weg zu unserem Gate machen. Die ersten 20 Minuten Verspätung haben wir auch schon gesammelt, hoffentlich geht es nicht so weiter.

Die knapp drei Stunden Flug haben wir auch ohne Entertainmentprogramm sehr gut rumgebracht, denn wir durften uns das Cockpit ansehen und die Aussicht war genial. Nach der Landung konnten wir sofort in die Stadt fahren, da wir unsere Rucksäcke gleich bis New York durchgecheckt haben. Wir haben nur kurz unsere Unterkunft, das Asian Everest House im Santa Maria Maior Viertel, aufgesucht um unsere Sachen abzuladen und sind dann Essen jagen gegangen. In der Nähe unseres Schlafplatzes haben wir auf einem Platz dann kleine Wägen mit portugiesischem Essen gefunden und uns dort den Bauch vollgeschlagen.

Um den Tag ausklingen zu lassen sind wir noch einmal durch die Stadt gelaufen und sind bis an den Fluss  gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.