10. Tag Von Aberdeen nach Vimmerby



24.8.2015
Geweckt durch Amy Mcdonald, wie jeden Morgen aus der von Janina zusammen gestellten Reise-Playlist, sind wir in Aberdeen bei Regen wach geworden. 
Der morgendliche Start war wie immer mühsam, aber es hieß unseren Flug zu schaffen. 
Check-out, vor dem Hotel in der Bakery für den Tag versorgen, Auto beladen und ab zum Airport. Alles war prima in der Zeit, so dass wir weder hetzen mussten, noch ewig gewartet haben. Für Pirmin war der kleine Flughafen samt Heliport dennoch aufregend. 

Der 1,5h Flug hat mit 2 Minuten Verspätung Kopenhagen erreicht. Wow, das war ich von SAS zuletzt nicht gewöhnt. Ebenso haben wir unser Gepäck ruckzuck bekommen, so dass wir einen Öresundszug früher als geplant erreicht haben. 

In Malmö haben wir für den Snabtåg noch die nötige Reservierung gekauft. Der Stadtbummel fiel im wahrsten Sinne ins Wasser. Der erste richtige Regen unterwegs. 

Der Schnellzug=Snabbtåg hat uns innerhalb 2 Stunden nach Nässjö gebracht, wo wir unseren Anschlussbus nach Vimmerby problemlos erreicht haben. Der Länstrafiken Busfahrer hat sogar unser Interrailkarte akzeptiert. Ob nur wegen der fehlenden Sprachkenntnisse oder regulär ist für uns unklar geblieben. 
In Vimmerby angekommen, hätten die Kinder fast vergessen auszusteigen. 
Ein Spaziergang durch Vimmerby, die Kinder waren das erstemal am Marktplatz der kleinenkleinen Stadt, Zwischenstopp am ICA Kvantum und uh…. Im Regen zur Stura im/ am Astrid Lindgren Värld.
Der Volvo links ist nicht unser V70 ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.