7. Tag Istanbul

7. Tag  – 4. April 2010

Istanbul
0 km

Meinen Rhythmus habe ich nun wohl gefunden.
Wieder pünktlich 7.30 Uhr wache ich auf und nach dem Frühstück fahre ich in die Stadt. Nicht selbst, sondern mit dem Taxi.
Der Taxifahrer stellt sich als der Typ „ich versuche mal mehr zu verdıienen“ heraus. Da ich gestern die Strecke schon mit dem Mopped gefahren bin, weiss ich, wo es in etwa lang gehen sollte. Als ich frage warum er einen Umweg fährt und auch noch mal nach dem Preis frage, versteht er plötzlich kein Englisch und das Taxameter ist aus versehen ausgegangen. 🙂 Nach einiger Diskussion fährt er direkt in die Stadt und er will dann gar kein Geld. Soll mir recht sein!

Nicht zu fahren, heisst nicht, nichts zu sehen!
Nachdem ich schon zweimal kurz ın Istanbul war, kann ich richtıges Touristenprogramm machen. Topkapi Palast. Hagia Sophia, Blaue Moschee, Grosser Basar etc.
Alles sehr beeındruckend und beı dem Wetter. Sonnenschein und Temperaturen um die 15 Grad.

Nur die Tastatur an dem Computer!! Warum haben dıe Türken ein ı ohne Punkt?

Weiter ging es zu Fuß durch die verschiedenen direkt angrenzenden Stadtviertel, am Marmarameer und Bosporus entlang. 

Wie steht es im Reiseführer, weder ein noch drei Tage reichen um Istanbul zu sehen. Das Buch hat recht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.